Über mich‎ > ‎

Daniela Korinek


Seit ich vier Jahre alt war, wusste ich dass es meine Berufung ist, mit Babys zu arbeiten. Natürlich hatte ich keine Ahnung, in welcher Art und Weise. Ich war einfach nur fasziniert von diesen kleinen Wesen und berührt von dem Vertrauen, dass sie ihren Mitmenschen entgegenbringen.

So beschloss ich nach meiner Schulzeit 2001 im KH-Braunau die Ausbildung zur Diplomierten Gesundheits- und Krankenschwester zu machen wo ich auch meinen Ehemann kennenlernen durfte. Bis zur Geburt unserer ersten Tochter 2008 arbeitete ich auf der Geburtshilfe Station und im Babyzimmer, wo ich zum ersten Mal mit dem Thema tragen konfrontiert wurde und mir bereits mein erstes Tragetuch zulegte.

Um weiterhin junge Mütter und deren Babys unterstützen zu können machte ich während der Karenzzeit die Ausbildung zur LLL-Stillberaterin, die ich 2010 kurz vor der Geburt unseres zweiten Sonnenscheins abschließen konnte. Seitdem halte ich auch regelmäßig Stillgruppen ab.

Da wir das Tragen der ersten Tochter beide sehr genossen, freuten wir uns natürlich bei unserer Kleinen umso mehr wieder auf diese angenehme Weise füreinander da zu sein. Doch leider wollte es mit ihr nicht so funktionieren. Es scheinte als hätte sie sich nicht wohl gefühlt, sie weinte beim Einbinden und ich war sehr traurig mein kleines Mädchen wohl nicht tragen zu können. Erst eine Trageberatung brachte uns Hilfe und seitdem ist die kleine Maus täglich bei mir oder ihrem Vater eingebunden mit dabei. Dieses Erlebnis bewog mich dazu, die Ausbildung zur ClauWi®-Trageberaterin in München zu starten. Mittlerweile durfte ich mein Wissen um zahlreiche Fortbildungen erweitern und habe meine Zertifikatsarbeit Ende 2011 eingereicht. Nach positivem Abschluss meiner Prüfungsarbeit darf mich seit 2012 zertifizierte ClauWi-Trageberaterin nennen!

Unser drittes Kind wurde klarerweise von Anfang an ins Leben mit eingebunden und ich freue mich und bin dankbar, das Elebnis Tragen tagtäglich nochmal erleben zu dürfen!

Heute weiß ich umso mehr dass es meine Aufgabe ist, junge Familien nach der Geburt zu unterstützen, sie zu inspirieren wieder auf ihr Bauchgefühl, ihren Instinkt zu hören und besonders ihren Kindern die Nähe zu geben die sie brauchen, denn dann sind sie


Ins Leben eingebunden!

 

Comments